Ich gebe seit mittlerweile über 15 Jahren Bassunterricht mit viel Herzblut, Enthusiasmus und Liebe zum Detail.

Meine Philosophie ist: Es gibt nichts, was man nicht lernen könnte, es gibt nichts, was man nicht durchschauen kann.
Ich verstehe mich nicht als klassischen Lehrer, der vor jemandem steht und doziert, sondern als musikbegeisterten Menschen, der einem Gleichgesinnten staunend und voller Entdeckerdrang Dinge zeigt, die bewegen und begeistern.

Das Wichtigste ist mir Dein Input. Deine Fragen und Dein Wissensdurst sind der beste Motor, um mit mir gemeinsam vorwärts zu kommen! Zusammen erarbeiten wir ein Konzept, um möglichst schnell und effektiv Deine Fähigkeiten und Fertigkeiten auszubauen und zu steigern. Dein Einfluss auf Deine Entwicklung als Musiker ist schon auf dieser Ebene immens!

Natürlich mache auch ich Vorschläge und schaue mir genau an, wo Dein Entwicklungspotential am höchsten ist: Wiederkehrende Inhalte sind von meiner Seite z.B. folgende: Natürlich allem voran Groove, Timing, Ton und Ausdruck, dann diverse Spieltechniken (Fingerstyle, Slap, Palm-Mute, Plektrum), Analyse von Stücken und Basslines sowie musiktheoretische Zusammenhänge (unser westliches Notensystem), Solieren, Stilistiken und das Equipment. Auch das Spielen in der Band, Kommunikation mit den Mitmusikern und Organisieren von Proben und Gigs stehen auf dem Plan, genauso wie Notenlesen, und, und, und…! Du siehst, es gibt eine Menge Möglichkeiten, wie Bassunterricht gestaltet werden und aussehen kann.

Trotz aller Planung: Im Vordergrund steht bei mir immer die Musik. Jegliche Theorie ist stets Mittel zum Zweck, bis das System verstanden ist, Zusammenhänge intuitiv erkannt werden können und so das Machen und Erleben wieder vor das Denken tritt, Musik aus dem Bauch, im Moment, gemacht wird und der Kopf nur Werkzeug ist, das bei Bedarf dazu geschaltet wird. Das Loslassen, Im-Moment-Sein, dass passive Genießen einer aktiven Tätigkeit, kurz: das immense Glücksgefühl, das das Musik machen erzeugen kann – das steht hinter dem allen, das möchte ich selbst immer wieder erleben und darauf arbeite ich mit allen meinen Schülern hin.

Mit diesem Konzept habe ich bereits etliche Bassisten auf ihrem Weg begleitet (unter anderem zum erfolgreichen Bestehen der Aufnahmeprüfung an der Popakademie Mannheim), sei es im regelmäßigen Unterricht oder auch blockweise, wenn gerade konkrete Fragen zu klären waren.

Egal ob Du gerade erst angefangen hast mit dem Bass Spielen, schon Fortgeschritten bist, oder sogar Profimusiker werden möchtest oder vielleicht sogar schon bist – wir können sicher beide viel voneinander und miteinander lernen! Ich lade Dich herzlich ein, zu mir zu kommen und Deine Ideen, Themen und Fragen zu unseren Inhalten werden zu lassen. Ich freue mich auf Dich!